MABEWO AG – Patentierte Lösungen für eine bessere Welt

MABEWO AG - Solar-Dome
MABEWO AG - Green-Dome

Technologie, Nachhaltigkeit, klimaschonend, autark – Lösungen bieten die Solar-Dome-Anlagen. Was ist ein Dome? Wie funktioniert der Solar-Dome? Wo ist der Solar-Dome einsetzbar?

Die MaBeWo AG konzipiert LIFE-TECH Anlagen für Solarenergie als Basis für nachhaltige Produktionsverfahren. Die Technologie im Detail: Der Solar-Dome ist eine autarke Anlage, die ihren eigenen Strom produziert. Zudem produziert der Solar-Dome Wasser und Strom für Batterien und Beleuchtung. Die Form der Photovoltaikanlage ist halbrund, wie ein Tunnel über die Produktionseinheiten gespannt, daher der Name „Dome“. Diese Anordnung der Solarpaneele hat verschiedene Vorteile: Stabilität, platzsparend und unter den Solarpaneelen werden Container als modulare Produktionseinheiten angeordnet. Die Produktion von Lebensmitteln, Futtermitteln oder Phytopharmaka erfolgt direkt an der energieliefernden Quelle, erläutert Umweltingenieur Jörg Trübl, CEO der MABEWO AG.

Der „Green – Dome“ ist eine integrierte Produktionsanlage für die Gemüseversorgung und den Anbau von medizinischen Vorprodukten

Transport – sei es auf dem Schiff oder auf dem Lastwagen – leistet einen hohen Beitrag zu den schädlichen Emissionen, die mitbestimmend für die Klimaentwicklung sind. Eine sichere Lösung ist die Nutzung lokaler Ressourcen unter Vermeidung von langen Transportwegen. Wenn eine massive Einschränkung natürlicher Ressourcen wie Land oder Wasser vorliegt, ist die Nutzung eines Green-Domes eine ökologische und ökonomisch sinnvolle Lösung, erläutert Jörg Trübl.

Der Gemüseanbau unter kontrollierten Bedingungen ist effizient. Durch die Optimierung von Licht, Wasserversorgung, Nährstoffhaushalt und Platzbedarf wächst Gemüse doppelt so schnell – eine Vervielfachung der Ernten pro Jahr ist die Folge. Die spezifische Produktion pro Fläche steigt an und der Wasserverbrauch sinkt dramatisch. Gefördert wird die lokale Produktion von biologischen Lebensmitteln.

Einen wichtigen Beitrag liefert die Verwendung von Hydroponik- und Aquaponiktechnologie. Bei Aquaponik wird durch die Kombination von Fischzucht und Gemüseanbau ein effizientes Nährstoffmanagement erreicht, eine biologische Qualität erzielt und neben Gemüse zugleich Fisch als Produkt erzeugt, erklärt Jörg Trübl. Der Green-Dome bietet Lösungen, wo gesunde und lokale Lebensmittel Mangelware sind, lange Transportwege die Warenpreise erhöhen oder Land und Wasser knapp sind.

Die Variante: der Pharma-Dome ermöglicht Produktion von medizinischen Vorprodukten

Effiziente Produktionsbedingungen, die in einer kontrollierten und sauberen Umgebung stattfinden, sind insbesondere für die Herstellung von medizinischen Vorprodukten geeignet – Reinraumproduktion. Die modulare Anordnung und Ausgestaltung der einzelnen Produktionseinheiten – Cubes in 12 Meter langen Seecontainern ermöglicht eine hochgradige Standardisierung. Ziel ist es ein reines, zertifizierbares, hygienisches Vorprodukt beispielsweise für die Pharmazie herzustellen.

Der „Agrar – Dome“ – eine Futtertankstelle für landwirtschaftliche Betriebe der Zukunft

In Zukunft ein „Tankstellennetz“ für die Futterversorgung von landwirtschaftlichen Betrieben lokal, verlässlich und effizient zu betreiben, wird mit dem Agrar-Dome Wirklichkeit.

Das Veröden großer landwirtschaftlicher Flächen wegen ausbleibender Niederschläge hat zur Folge, dass die Bewirtschaftung (z.B. mit Rindern) in intensiver Landwirtschaft mit hohen Beständen immer schwieriger und teurer wird. Tiere, die nicht mehr frei grasen können, sind auf Futtermitteltransporte angewiesen. Die Auswirkungen von Transporten auf unser Klima wurden bereits beim „Green-Dome“ thematisiert. „Durch unser Fachwissen in der Pflanzenaufzucht in hydroponischen Systemen sind wir ein wichtiger Partner der Landwirtschaft bei der Futtermittelproduktion. Auf geringer Fläche und mit Unterstützung durch Solarenergie wird in einem ressourcenschonenden Verfahren lokal Futtermittel produziert. Der „Agrar-Dome“ benötigt durch den Wasserkreislauf des hydroponischen Systems nur geringste Frischwassermengen, die Produktionseinheiten „Cubes“ sind auf die jeweiligen Standortbedingungen und Mengenanforderungen angepasst und die Prozesse werden online überwacht. Das ist Landwirtschaft 3.0“, erläutert Jörg Trübl.

Der „Life-Dome“ als lebensrettende Unterkunft: Semi-mobile Lösungen zur raschen Versorgung von bedürftigen Menschen

Der Aufbau und die Inbetriebnahme eines humanitären Projektes stellt höchste Anforderungen: Berücksichtigung menschlicher Bedürfnisse, Rücksichtnahme auf soziale und religiöse Hintergründe und Schaffung eines menschenwürdigen Umfeldes. Insbesondere der tägliche Betrieb orientiert sich an dem, was die Menschlichkeit ausmacht: Würde, Wertschätzung und Sicherheit.

Es sind abgeschiedene, von der Strom- und Wasserversorgung abgeschnittene Regionen, in denen Menschen sich temporär niederlassen. Sie sind auf der Reise oder aufgrund äußerer Umstände gestrandet. Ihnen wird mit dem Life-Dome eine sichere, klimatisierte temporäre Unterkunft geboten, die ein Mindestmaß an Sicherheit und Komfort bietet.

„Durch die autarke Stromerzeugung werden Beleuchtung, Klimatisierung, Kühlung von Lagerräumen oder der Betrieb einer Ersten-Hilfe-Station sichergestellt. Der Life-Dome funktioniert weitgehend unabhängig, autark. In Wohneinheiten für maximal bis zu fünf Personen ist ein würdiges Familienleben darstellbar, in den Hygienezonen werden Toiletten, Duschen und Frischwasser angeboten. Lagerräume, Erste-Hilfe-Stationen, Gemeinschaftsküchen und Büroeinheiten ergänzen das Angebot. Bis zu 160 Menschen finden in einer Einheit des „Life-Dome“ Platz und Sicherheit“, erläutert Jörg Trübl.

Fazit: Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit im besten Sinn: Investitionen in die Zukunft mit innovativen Produktionsverfahren grundlegende Bedürfnisse abzudecken.

Die MABEWO AG hat es sich zur Aufgabe gemacht, innovative Lösungen umzusetzen – gerade dort, wo es schwierig ist. Erfahrungen im internationalen Projektgeschäft und das Verständnis über nachhaltige Strategien helfen dabei. Der Fokus wird auf erneuerbare Energie und effiziente Verfahren gesetzt. Die Solar-Dome Anlagen sind einzigartige Kombinationen von Solarenergie und Hydroponik als Beispiel. Ressourcen wie Land, Wasser, Nährstoffe und Energie werden geschont und kommen zum effektiven Einsatz.

V.i.S.d.P.:

Jörg Trübl
MABEWO AG CEO

MABEWO AG

Bahnhofstrasse 17
CH-6403 Küssnacht/Rigi
Schweiz

T +41 41 8520217
info@mabewo.com

Vertreten durch Herrn Jörg Trübl, CEO der MABEWO AG

Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit. „Make a better world“ investiert in die Zukunft und schafft die Lebensgrundlage, indem grundlegende Bedürfnisse abgedeckt werden: MABEWO nutzt Photovoltaikanlagen zur Wasser- und Stromproduktion. MABEWO ist ein verlässlicher lokaler Dienstleister, der die Lebenssituation der Menschen verbessert und Arbeitsplätze schafft. Herr Jörg Trübl ist ausgebildeter Umweltingenieur und verfügt über 20 Jahre praktische und wirtschaftliche Erfahrungen in der Unternehmensführung als Berater, Coach und CEO von KMUs in Europa. Weitere Informationen unter: https://www.mabewo.com/