Kommen jetzt die wilden 20er Jahre?

JosepMonter / Pixabay

2020 und das dann folgende Jahrzehnt, könnte zu einem der spannendsten Jahrzehnte dieses Jahrhunderts werden.

Ja, das darf man sicherlich mit Blick auf die nächsten 10 Jahre so annehmen.

Nicht nur das Thema “Klima” steht dabei ganz oben auf der to do Liste, sondern auch eine Problemlösung für die weltweiten Fluchtbewegungen zu finden.

Menschen die ihre Heimat wegen Krieg und Verfolgung, aber auch wegen einer besseren wirtschaftlichen Zukunft verlassen wollen.

Menschen denen wir in Europa eine Perspektive geben müssen. Es ist aber eben nicht nur eine Herausforderung für Deutschland sondern für alle europäischen Länder. Das sich hier manche Länder nicht drücken dürfen, muss auch eine Aufgabe der neuen EU Kommission sein. Jene EU Kommission die bis Mitte der 20er Jahre in Brüssel für die Menschen dann Politik machen soll.

Tatsache ist auch, dass wir etwas für das Klima tun müssen, aber was hier genau das Richtige ist, das weiß heute noch niemand.

Nur die Einführung von E-Autos oder eines Tempolimits kann es nicht sein, das wäre zu kurz gedacht. Auch hier müssen wir Europa für Veränderungen gewinnen, denn schlechtes Klima macht nicht bei uns an der Landesgrenze nach Frankreich, Belgien, Holland, Polen usw. einfach so Halt.

Was wir brauchen, ist aber auch eine politische Veränderung, weg vom “in Parteiprogramm denken”, hin zu einem Expertenteam. Gerne mit Parteibuch, aber bitte dann auch mit Fachwissen in dem Metier, für das der Politiker in der Verantwortung steht. Da gibt es viel Nachholbedarf.

Auch die AfD steht sicherlich vor einem spannenden Jahrzehnt in ihrer Parteientwicklung, und die wird möglicherweise nicht in eine Richtung gehen, die man sich wünscht, denn nur reiner Populismus reicht dann auf Dauer nicht, um wirklich eine politische Rolle in unserer Gesellschaft zu spielen.

Spannend wird es auch um und mit der SPD werden. Weit davon weg eine Volkspartei zu sein, liegt man heute auf einem Splitterparteiniveau bei der prozentualen Stimmungsbefragung zu den Parteien unter den Bürgern.

Ob das neue Führungsduo wirklich eine gute Wahl war, um die Partei aus der Krise zu führen, auch das wird man in den 20er Jahren sehen.

Verabschieden werden wir uns dann auch von Angela Merkel müssen, denn auch Sie wird Ende des neuen Jahrzehnts nicht mehr unsere Bundeskanzlerin sein, das dürfte sicher sein.

Möglich, dass wir genau diese Situation bereits 2023 haben werden. Für die CDU wird es eine Phase des Nach Merkel Umbruchs geben mit einer völligen Neuordnung der Machtpositionen in der Partei. Auch so etwas kann eine Partei zerreißen.

Es ist aber auch ein Jahrzehnt, wo das Thema Cybercrime immer mehr eine Rolle spielen wird, auch dafür um das Vorherzusagen, muss man kein  Prophet sein. Nahezu unsere gesamte Infrastruktur, im privaten und gesellschaftlichen Umfeld, wird bereits heute von dem Thema Cyber bestimmt. Gute Dinge haben immer auch eine dunkle Seite, das gilt auch für das Thema “Cyber”.

Sie sehen, es wird ein spannendes Jahrzehnt werden. Ihnen ein gutes, gesundes, frohes und erfolgreiches neues Jahr 2020.

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9